Sonntag, 9. Dezember 2018

Euphorie und Protest: Zweierpasch in Basel, Lyon und Marseille

2 doigts en l'air: Zweierpasch im Sommercasino Basel

Die Colours-Tour führte Zweierpasch durch Belgien, Frankreich und Deutschland. Jetzt ging's in die Schweiz. Am Samstag, 8. Dezember, rockte die World HipHop Band das Sommercasino in Basel. Zum Jahresabschluss geht es ins Land der Gelbwesten. Der dortige Protest inspiriert die politischen Poeten.

Mittwoch, 28. November 2018

Turbulente Tage: Belgien jubelt, BILD berichtet


On Tour: Zweierpasch beim Konzert in Arlon - mit Moritz Ulrich an den Drums.
Foto: Stefanie Ringshofer

So turbulent ging es selten zu bei Zweierpasch: Erst gab's in Paris den Adenauer-de-Gaulle-Preis für die Frontmänner Felix und Till Neumann, dann spielten sie in Arlon vor 600 Fans das Finale ihrer Belgien-Tournee. Und plötzlich entdeckte sich die World-HipHop-Band in der BILD-Zeitung.

Freitag, 23. November 2018

Adenauer-de-Gaulle-Preis verliehen: Zweierpasch rappen im Außenministerium

Überwältigt: Felix (Zweiter von links) und Till (mit Kappe) bei der Preisverleihung im Quai d'Orsay. Die Laudatio hielten die Minister Michael Roth (links) und Nathalie Loiseau (Mitte). Fotos: Stefanie Ringshofer

Im französischen Außenministerium in Paris haben Zweierpasch am Donnerstagabend, 22. November 2018, den Adenauer-de-Gaulle-Preis verliehen bekommen. Die siebenköpfige World-HipHop-Band und grenzüberschreitende Bildungsinitiative aus Freiburg reiht sich damit ein in Preisträger wie Helmut Schmidt, Helmut Kohl, Valérie Giscard d'Estaing, Arte oder Patricia Kaas. Der Preis ist dotiert mit 10.000 Euro.

Poetisch-politisch: Zweierpasch im Quai d'Orsay
Felix und Till Neumann, Gründer von Zweierpasch, hielten eine deutsch-französische Dankesrede im prunkvollen Saal des Quai d'Orsay und griffen auch für musikalische Einlagen zum Mikrofon. Sie spielten die Songs Grenzgänger-Frontalier und Flagge auf Halbmast - gespickt mit Zitaten von Charles de Gaulle und Konrad Adenauer. 

Die zweisprachigen Zwillingsbrüder zeigten sich überwältigt von der Würdigung. "Die Laudatios der Minister Nathalie Loiseau und Michael Roth haben uns umgehauen", sagt Till. "Wir brauchen erstmal ein paar Tage, um das zu verarbeiten, ein ganz besonderer Augenblick, aber auch ein Auftrag", ergänzt Felix. „Zweierpasch sind ein lebendiger Beweis dafür, wie fruchtbar und tief verwurzelt die deutsch-französischen Beziehungen sind", sagten Ministerin Nathalie Loiseau in ihrer Laudatio (hier zum Nachlesen).    

Die beiden poetisch-politischen Künstler sind derzeit auf Belgien-Tournee. Heute geben sie zwei Workshops für Schüler und spielen ein Konzert vor ausverkauftem Haus: 600 Fans werden die Band in Arlon spielen sehen.

Zweierpasch folgen : Facebook Instagram Twitter

Montag, 19. November 2018

Zweierpasch mit Adenauer-de-Gaulle-Preis ausgezeichnet

Mit Musik über Grenzen: Till und Felix Neumann von Zweierpasch
Helmut Kohl, Valéry Giscard d'Estaing, Arte, Anselm Kiefer oder Patricia Kaas - sie alle sind mit dem Adenauer-de-Gaulle-Preis ausgezeichnet worden. Nun wird diese Ehre auch Zweierpasch zuteil. Am Donnerstag, 22. November 2018, wird die World-HipHop-Band und grenzüberschreitende Bildungsinitiative aus Freiburg/Kehl/Straßburg in Paris mit dem Preis für besondere Verdienste um die deutsch-französischen Beziehungen ausgezeichnet. 

Die Gründer Till und Felix Neumann widmen den Preis allen Grenzgängern und Brückenbauern: "Wir sind alle ein bisschen Zweierpasch." Die Minister Nathalie Loiseau und Michael Roth loben sie als "engagierte Poeten, Botschafter der deutschen und fanzösischen Sprache".
 
Les Ministres Nathalie Loiseau et Michael Roth ont déclaré à propos du choix du lauréat : « Le duo Zweierpasch illustre singulièrement la richesse, la force et la profondeur des relations franco-allemandes : frères jumeaux, les « Zweierpasch » sont aussi poètes engagés, ambassadeurs de la langue française et allemande et revendiquent une double vie. Leurs rimes sont à l'image du message qu'ils portent : richesse et unité. Comme des oiseaux migrateurs  ils franchissent le Rhin et font entendre la voix de l'unité et de l'amitié au-delà des frontières. Depuis 2012, ce duo accompagné de ses musiciens  rap par-delà les régions frontalières entre la France et l'Allemagne. Leurs textes en français et en allemand font vivre notre histoire partagée et rassemblent les citoyens de nos deux pays. Ces deux musiciens engagés savent écouter les gens et répondre à leurs préoccupations. Zweierpasch l'affirme sans ambages : diversité et unité vont de pair, mémoire et avenir sont les deux faces d'une même pièce, la voix de Charles de Gaulle s'accorde bien avec celle de Konrad Adenauer dans une seule chanson de Zweierpasch, bref : ils nous font vivre l'amitié et la réconciliation franco-allemande dans toute sa profondeur !
 
Zweierpasch prend le contre-pied des nationalismes, de la division de l'Europe et des injustices sociales. A la division qui menace nos cultures et nos sociétés, Zweierpasch oppose une action engagée : dans les écoles et les centres culturels dans toute l'Europe ils mènent des projets éducatifs de « HipHop interculturel », cherchant une grammaire commune dans le rythme, la langue et la volonté du vivre ensemble. Par leur programme ambitieux « l'école du flow » par exemple, qui est mis en œuvre dans des établissements de l'enseignement secondaire en coopération avec le centre Culturel de Freiburg et la maison d'édition Ernst Klett, Zweierpasch contribue à l'enseignement civique et culturel des jeunes et utilise la musique comme langage pour approfondir la démocratie et l'engagement civique. »
 
Till Neumann: Wir freuen uns riesig und würden den Preis gerne allen widmen, die in den vergangenen Jahren mit uns kreativ gearbeitet haben: Die Auszeichnung geht damit auch an die tausenden Grenzgänger, Musiker, Schüler, Lehrer, Dichter, Denker und Brückenbauer, die mit uns getextet, gejammt, gerockt und gerappt haben. Mit Feuer und Flamme auf Deutsch und Französisch. Sprachliche und geografische Grenzen können wir nur gemeinsam überwinden. Ein friedliches Europa bauen wir zusammen. Wir sind alle ein bisschen Zweierpasch.
 
Felix Neumann: 100 Jahre nach dem 1. Weltkrieg, Europa steht auf dem Prüfstand, und das durchaus zu Recht. Dass es sich eigentlich um ein Friedensprojekt  handelt, wird dabei leider zu oft vergessen. Dass wir als HipHop-Künstler einen Beitrag dazu leisten können, Menschen Türen zu öffnen, Kulturen und Sprachen näher zu bringen und das mit einem Preis ausgezeichnet wird, ist außergewöhnlich. HipHop ist aus seiner Geschichte heraus ja auch eine Anti-Gewalt und Unity-Kultur, das merkt man aber in seiner heutigen Darstellung leider nicht mehr ausreichend. 

Die Pressemitteilung der Ministerien finden Sie hier: Communiqué de Presse

Donnerstag, 15. November 2018

Der größte Pasch ever: Zweierpasch starten Belgien-Tournee

Fokussiert: Christian Haber (links) Nicolas Hohl (Mitte) & Michael Holland
Foto: Stefanie Ringshofer

Nach viel Vorplanung startet die World HipHop-Band Zweierpasch am heutigen Donnerstag ihre erste Belgien-Tournee. So groß war die Kapelle noch nie: Zu neunt reist die Crew zum Start nach Antwerpen.

"Wir freuen uns riesig auf Belgien", schwärmt Felix Neumann. Der Rapper, Songwriter und bekennende Eurotrotter hat eine besondere Neigung für das Land, mit dem er auch familiär verbunden ist. Mit dabei hat der Bandfrontmann nicht nur seinen Zwillingsbruder Till, sondern auch fünf Musiker, einen Tontechniker und eine Fotografin. "Die Crew wächst", freut sich Till. Mit der Paschkarawane war er schon in Afrika, Asien oder Osteuropa - nach Brüssel, Antwerpen und Co. geht's zum ersten Mal

Sonntag, 11. November 2018

Zweierpasch rufen in Weimar Europäische Republik aus

Rappen für ein neues Europa: Zweierpasch beim European Balcony Project
Ulrike Guérot, Robert Menasse und Zweierpasch haben am Samstag, 10. November, in Weimar die Europäische Republik ausgerufen. Die beiden Vordenker Menasse und Guérot verlasen das Manifest, Zweierpasch begleiteten musikalisch. Alle haben jetzt eine Europäischen Pass.

Freitag, 9. November 2018

Un peu d'Amour: Zweierpasch feilen am Album

Konzentriert: Zweierpasch beim Album-Recording im Sportstudio Freiburg
Drei Tage lang haben sich Zweierpasch im Sportstudio Freiburg verschanzt, um Songs für ihr Album "Un peu d'Amour" aufzunehmen. Sieben Musiker haben an fünf Tracks gefeilt - erstmals war Saxofonist Valentin Matt mit dabei.

"Es entstehen fortlaufend neue Songs, die CD bekommt damit immer deutlichere Konturen und wird nach handgemachtem, musikalisch-internationalem HipHop klingen, einfach 100 % Zweierpasch", sagt Felix Neumann. Ebenso wie die Crew: Zehn Künstler bilden mittlerweile die World HipHop Band aus Freiburg und Straßburg - aus Deutschland, Frankreich, Gambia und von den Philippinen. Jüngstes Mitglied ist Valentin Matt am Saxofon. "Damit haben wir uns einen Traum erfüllt", sagt Till Neumann, schon lange habe man sich ein Blasinstrument in der Besetzung gewünscht. "Das bringt noch mehr Jazz und Funk in den Sound."