Freitag, 16. April 2021

#FillTheBottle Challenge in Offenburg: 60.000 Kippen

Kippen sammeln für #FillTheBottle in Offenburg

"Die Zeiten verlangen Umweltschutz, auch wenn das Coronavirus uns alle umtreibt", sagen Felix und Till von Zweierpasch. Nach bereits sieben #FillTheBottle Challenges in Freiburg und Kehl wollen die Musiker und Aktivisten nun nach Offenburg. 60.000 Kippen konnten mit zahlreichen Helfern bereits gesammeln werden, aus Innenstädten, Parks und den Freiburger Bächle. "Das Zeug ist Giftmüll, und wird meist achtlos weggeworfen", so Felix. Einen Großteil davon haben sie gut verschlossen in ihrem Freiburger Proberaum gelagert. "Da soll noch ein Kunstwerk drauß werden", sagt  sein Zwillingsbruder Till.


Bei einer #FillTheBottle Challenge werden innerhalb von einer Stunde maximal viele Kippenstummel gesammelt, in Flaschen oder andere Behältnisse gepackt und für Social Media fotografiert. "Damit machen wir Leute darauf aufmerksam, wie stark die Umweltverschmutzung durch Zigarettenstummel ist", so Felix Hollerbach vom Umweltverein Fesa e.V., der die Aktion unterstützt.

Treffpunkt am 1. Mai um 15h30 ist vor dem Rathaus Offenburg. Dort gibt es eine kurze Einweisung ins Vorgehen und einen gemeinsamen Startpunkt. Handschuhe werden gestellt. Es wird gebeten Flaschen (oder andere Gefäße) mitzubringen sowie Masken. Abstände sollen eingehalten werden. Alle Teilnehmer*innen schwärmen in die Richtung ihrer Wahl aus, sammeln eine Stunde, und treffen sich dann zum gemeinsam Zählen der "Ernte" und dem artgerechten Entsorgen der Abfälle.

Zweierpasch hatten 2019 das Format nach Deutschland gebracht. Sat1, Pro7, SWR3, die SWR Landesschau und die WELT hatten berichtet. Mit der Aktion machen sie auf die riesige Umweltverschmutzung und Gefahren für Kinder und Tiere aufmerksam. Laut WHO landen 2/3 der täglich weggworfenen 15 Milliarden Zigarettenstummel nicht im Mülleimern. 1 Kippenstummel verunreinigt mindestens 50 Liter Grundwasser. Das Verroten dauert bis zu 15 Jahren.

Mitstreiter und Interessierte können sich ohne Anmeldung beteiligen: "Mitsammeln, Zuschauen, Fotos der Flaschen machen, alles ist erlaubt", unterstreicht Felix, der in Kehl wohnt und Offenburg bestens kennt. Das Team um die Zwillingsbrüder und den Verein Fesa erhofft sich rege Teilnahme. "Gerade nach den DGB-Kundgebungen am Vormittag des 1. Mai ist das doch ein guter Zeitpunkt", so das Team.

Mit ihrer politischen Musik geben Zweierpasch Rap einen internationalen Anstrich. Auf Deutsch und Französisch mischen sie mit ihrer Band HipHop mit Reggae und World Music und waren für Tourneen in Mali, Mauretanien, der Ukraine und Kasachstan. In ihrem Song Plastique de Rêve prangern sie die Umwetlverschmutzung durch Plastikmüll an. Das animierte Video dazu steht auf Youtube und erreichte das Finale des Greenmotion Filmfestivals in Freiburg. Unterstützt werden Zweierpasch bei ihren Umweltaktionen auch durch die Bürgerstiftung Kehl.


 

Keine Kommentare:

Kommentar posten