Samstag, 2. Mai 2020

One Take Official: Zweierpasch droppen FAKE

Was ist wahr? Was ist falsch? Till von Zweierpasch beim Videodreh
Fotos: © Zweierpasch
Corona wurde in geheimen Genlabors erschaffen. Waffen werden nur in sichere Länder exportiert. Juden regieren die Welt. #MeeToo und #BalanceTonPorc waren kollektive Hysterie. Alles Bullshit? Oder doch nicht? Zweierpasch haben am Freitag, 1. Mai, den Song "Fake" veröffentlicht - mit ihrem ersten One Take Video.


 

"Wenn der Vorhang fällt, schau hinter die Kulissen." Mit diesem Freundeskreis-Zitat arbeiten sich die HipHop-Künstler Felix und Till Neumann durch die Fake News des 21. Jahrhunderts. Es geht um Corona, die Mobilitätswende, Frauen in der Kirche und die AfD. "Die Welt ist voll mit abstrusen Meldungen und ach so wahren Wahrheiten", sagt Till, der selbst Journalist ist. Sein Zwillingsbruder Felix, Politologe mit Masterabschluss, ergänzt: "Corona hat dem Ganzen die Krone aufgesetzt. Da mussten wir einfach einen Track schreiben." In nur wenigen Tagen ist der "Fake" samt Clip entstanden.

BILD aufm Klo: Felix im Video
Leicht machen es die Frontmänner der World HipHop Band Zweierpasch den Hörern nicht: "Was ist wahr, was ist falsch? Was ist heiß? Was ist kalt?", rappen die lyrischen Grenzgänger. "Das soll ein Denkanstoß sein: Nicht einfach alles glauben, liken und sharen", sagen die Zwillinge. Der Social-Media-Hype habe seine Schattenseiten. "Je te photoshope le côté obscur", textet Felix in dem Song, der auch viele Debatten aus Frankreich aufgreift, etwa das Mouvement #BalanceTonPorc, die Polanski-Affäre um seinen Film "J'accuse" zur Dreyfus-Affäre oder den tränenreichen Kopftuchskandal im französischen Senat.

Kompiniert hat den Song der deutsch-französische Producer Troove alias Leander Neumann. Der Weitgereiste hat zuletzt mehrfach für Zweierpasch gearbeitet. Aus seiner Feder sind unter anderem die Remixe zu den Albumsingles "Lichter" und "Globetrotter". Weitere Collabos sind in Arbeit. "Troove hat ein feines Händchen für Beats und ist soundtechnisch am Puls der Zeit", sagt Till.

In Rekordzeit haben Zweierpasch zum Song ein Video produziert. "Unser erstes One Take Video, keine Schnitte, man ist als Zuschauer mittendrin, ", verrät Felix. Regie und Kamera liefen unter der Leitung von Sebastian Lucht von den Visual Creators. "Er hatte nur eine Woche Zeit", erzählen Zweierpasch. Entstanden ist ein Video im Tatortszenario: Protagonisten, Licht und Kameraführung greifen perfekt ineinander. Lucht hat die beiden in einer medial verstrahlten Betonhalle in Szene gesetzt. Inklusive BILD-Lektüre auf dem Klo, und die französische Schlagzeilen-Zeitung CNews ebenfalls in griffweite.


Reinhören: Zweierpasch - Fake

Pressefotos: Fake Fotos Zweierpasch

Keine Kommentare:

Kommentar posten