Donnerstag, 12. September 2019

Ecole du Flow Future: Start der Anmeldungen


Das wohl größte deutsch-französische HipHop-Projekt geht in Runde zwei: Die Ecole du Flow Future startet. Der Schwerpunkt dieses Jahr: Klima, Umwelt, Nachhaltigkeit. Schüler aus Deutschland und Frankreich ab 10 Jahren können kreativ werden. Die besten performen live vor 1000 Zuschauern und gewinnen ein Coaching mit Zweierpasch.

Die Ecole du Flow Future lädt Schüler ein, zweisprachig kreativ zu werden. Sie schreiben im Unterricht als Klasse oder Kleingruppe eigene zweisprachige Raptexte zum Thema Future. Diese können aufgenommen oder sogar als Video umgesetzt werden. Als Inspiration gibt es vier Zweierpasch-Tracks mit Arbeitsmaterialien.

Ihre Beiträge (Text, Lied, Video) schicken die Teilnehmer der Ecole-Du-Flow-Jury. Alle Mitmachenden sind eingeladen zum großen Gipfeltreffen am 11. März im Paulussaal Freiburg. Dort kommen die besten Beiträge auf die Bühne. Die Jury wird nach den Auftritten die Sieger küren. Außerdem spielt die preisgekrönte World HipHop-Band Zweierpasch ein Konzert mit ihrem brandneuen Album Un peu d'Amour (Release am 29.11.19).

Sieger gewinnen Coaching und Auftritt bei Festival

Die Sieger der Ecole du Flow Future gewinnen ein zweisprachiges Coaching mit Zweierpasch. Sie können dabei ihren Beitrag verfeinern und ihre Rap-Skills auf zwei Sprachen trainieren. Zweierpasch kommen dazu ins Klassenzimmer der Gewinner, gehen in ein Studio oder zu einem Videodreh. Das Ergebnis können die Schüler auf großer Bühne zeigen: Die Sieger haben die Möglichkeit im Sommer 2020 beim Festival Freiburg Stimmt Ein zu performen.

Bei der ersten Ecole du Flow im Schuljahr 2018/2019 haben 800 Schüler mitgemacht. Beim Gipfeltreffen in Freiburg siegten Gruppen aus Freiburg, Neustadt und Weil am Rhein/Village-Neuf. Gerappt wurde zu Europa, Weltkriegen und Plastikmüll. Hier das Siegervideo: Monsieur Plastique

Dieses Jahr rechnen die Veranstalter von Zweierpasch und dem Centre Culturel Français Freiburg mit 1000 Teilnehmern. "Wir sind mega gespannt auf die Beiträge der Schüler", sagt Projektleiter Till Neumann. Mit seinem Zwillingsbruder Felix war er schon vergangenes Jahr überwältigt von der Qualität und Zahl der Einsendungen. 

"Schulen von Freiburg bis Berlin, von Vesoul bis Rennes haben mitgemacht, mit einem grenzüberschreitend kreativen Ansatz wie wir ihn seit vielen Jahr leben", erzählt Felix. Einige Schüler berichteten sogar von Extraschichten außerhalb des Klassenzimmers. "Musik und Kreativität kennen keine Grenzen", sagt Marie-Jo Lafarge. "Genau das wollen wir erlebbar machen."

Anmeldungen

Die Anmeldung zur Ecole du Flow Future ist ab sofort möglich. Wer mitmachen möchte, findet das Formular und Arbeitsunterlagen hier: Inscription Ecole du Flow

Ansprechpartner für alle Schulen ist Marie-Jo Lafarge vom Centre Culturel Français Freiburg. 
Mail: m.lafarge@ccf.fr | Tel: 0761/2 07 39 23
 

Mehr Infos zum Ablauf der Ecole du Flow: Grenzüberschreitend kreativ mit Zweierpasch

Förderer

Möglich machen die Ecole du Flow Future zahlreiche Förderer und Unterstützer:

    •    Klett Verlag
    •    Eisele Stiftung
    •    Sparkasse Freiburg 
    •    Inta-Stiftung
    •    Schöpflin Stiftung
    •    Rotary Club des Deux Brisach
    •    Freiburgs Finest

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen