Samstag, 4. Mai 2019

Friedensprojekt Europa: Zweierpasch live in Straßburg

Handmade HipHop: Zweierpasch sind zu siebt auf der Bühne | Fotos: Stefanie Ringshofer

Die World HipHop-Band Zweierpasch spielt am Sonntag, 5. Mai, ein Konzert in der Orangerie Strasbourg. Um 13.15 Uhr ist die siebenköpfige Band live auf der Open-Air-Bühne zu sehen. Auf Facebook gibt's ein CD-Gewinnspiel dazu.

Noch am Samstag haben Till und Felix von Zweierpasch in Leipzig Pädagogen zu ihrem Projekt "HipHop macht Schule" gecoacht, schon geht's auf die Bühne: In einem der schönsten Parks der Elsass-Metropole spielen die sieben Musiker ein Konzert im Zeichen der Europawahlen.

"Wählen ist Pflicht in unserer Demokratie", sagen die Zwillingsbrüder Felix und Till. Sie sorgen sich um rechstpopulistische Strömungen, die erneut stark abschneiden könnten. "Die Welt steht vor großen Herausforderungen: Klimawandel, Krisenherde, ungleiche Verteilung von Reichtum, Mobilitätswandel. Die Probleme lösen wir nur gemeinsam", betonen die zwei lyrischen Grenzgänger. Daher sei eine Abkehr von der europäischen Gemeinschaft der falsche Weg.

"Europa ist und bleibt ein Friedensprojekt. Es läuft zwar nicht alles gut, aber statt resignieren, sollten wir anpacken und das Europa bauen, das wir uns wünschen." Erst kürzlich waren Zweierpasch mit einer Gruppe junger Menschen aus aller Welt auf dem Hartmannswillerkopf (>> Foto) in den französischen Vogesen. Auf dem Kriegsschauplatz des 1. Weltkriegs wird in deutschen und französischen Schützengräben deutlich, wo die Wurzeln der europäischen Einigung nach blutigen Zeiten liegen.

Zweierpasch live (E-Werk Freiburg)

Mit Songs ihrer neuen CD Un peu d'Amour (Release am 29.11.19) und ihrer internationalen Ausrichtung wollen sie Zeichen setzen und aufrufen zu mehr Engagement. "Zurücklehnen und sagen, die Politiker sollen es richten, ist nicht", sagen Zweierpasch. Zukunft ließen sich nur gemeinsam bauen. Von unten und von oben.

Die Show in Straßburg beginnt um 13.15 Uhr. Der Eintritt ist frei. Ein CD-Gewinnspiel dazu gibt's auf Facebook. Alle Infos auf: Fête de l'Europe

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen