Donnerstag, 19. Oktober 2017

HipHop trifft Wissenschaft: Forschen und Rappen

Theorie trifft Praxis: Zweierpasch und Eva Kimminich in Ettenheim

HipHop macht Schule, heißt es derzeit in Südbaden. Die Musikfreunde Ettenheim haben ein umfassendes HipHop-Programm für ihre Stadt organisiert: Die international rennomierte HipHop-Forscherin Eva Kimminich hält einen Vortrag, Zweierpasch geben dazu Workshops und spielen am Freitag, 20. Oktober, ein Konzert für 1000 Schüler.
 
Zweierpasch bringen HipHop in Schulen, Eva Kimminich in die Hörsäle. Die Professorin der Uni Potsdam hat in Ettenheim einen Vortrag über die Entstehung und Ausprägungen der HipHop-Kultur gehalten. Umrahmt wurde ihr Beitrag von einer musikalischen Einlage des Rap-Duos Zweierpasch. Mit Kimminich verbindet die Brüder eine Freundschaft: Rapper Till Neumann belegte einst an der Uni Freiburg Seminare bei Kimminich und begleitete sie nach Bamako. Dort erforschte er für seine Bachelor-Arbeit den Rap des westafrikanischen Landes. Ergebnisse dazu gibt's auch als Videobeträge auf Youtube: HipHop au Mali - Mouvement de démocratie.

Reime kicken im Klassenzimmer? Geht wunderbar, sagen Felix und Till Neumann. Am Montag, 16. Oktober, haben Zweierpach das bewiesen: In zwei Ettenheimer Schulen gaben sie Rap-Workhops. Mit den Teilnehmern reimten sie auf zwei Sprachen über Stereotypen beider Länder. In einem HipHop-Battle konnten die Schüler ihre "Skills" unter Beweis stellen.

Großes Finale des Projekts ist am morgigen Freitag in der Ettenheimer Heimschule. Vor rund 1000 Schülern werden Zweierpasch mit ihrer Band ein deutsch-französisches Konzert spielen. Die Workshop-Teilnehmer werden für einen gemeinsamen Song auf die Bühne kommen.

Mehr Infos zu Zweierpasch: Facebook | Instagram | Dates

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen