Dienstag, 14. Februar 2017

Weltoffener HipHop auf Bühnen des Landes

Von Freiburg über Nouakchott bis nach Astana
Zweierpasch auf Tournee in Kasachstan
Das World-HipHop-Duo Zweierpasch setzt sich mit starken Botschaften und poetischen Songs für Toleranz und Weltoffenheit ein. Die Band um die Zwillingsbrüder Till und Felix Neumann aus dem Grenzgebiet zwischen Freiburg und Strasbourg spielt dafür immer wieder auch auf Bühnen im fernen Ausland. Während der letzten Jahre zog es sie von Mauretanien über die Ukraine bis nach Kasachstan. Mit Texten auf Deutsch und Französisch und der Zusammenarbeit mit zahlreichen ausländischen Musikern stehen sie für grenzüberschreitendes Miteinander und pflegen Kultur als internationale Sprache.



"Double Vie" - poetisch-politisches Album
Videodreh mit Geflüchteten*
Derzeit arbeiten die lyrischen Grenzgänger an ihrem kommenden Album "Double Vie", das einmal mehr Poesie, Politik und Internationalität verbindet. Mit Gästen aus dem Iran und Gambia sowie dem Freiburger Produzenten 'The Orbit' haben sich die Brüder tatkräftige Untersützung an Bord geholt. Geplantes Releasedate ist im Mai 2017. Während die CD rebellisch-rollende HipHop-Beats verspricht, treten Zweierpasch live auch immer wieder mit Cello, Cajon oder Akustikgitarre auf. Damit wandeln sie gekonnt zwischen HipHop, Weltmusik und Akustik Poetry.



Konzerte in Stuttgart, Freiburg und Kehl/Strasbourg
Zweierpasch mit dynamischer Liveshow*
In den kommenden Wochen und Monaten spielen sie verstärkt auf baden-württembergischen Bühnen: Am 10. März bei der Verleihung des Jugendbildungspreises in Stuttgart, am 29. April zur Einweihung der grenzüberschreitenden Tram zwischen Kehl und Strasboug (angefragt), am 9. und am 11. Mai jeweils in Offenburg, am 17. Mai im SWR Feiburg und am 22. Juli auf dem Fest der Kulturen in Lahr. Alle Termine der Band finden sich unter Dates. In Kürze erscheint das Zweierpasch-Video zum Song "Together as One". Dafür haben die Rapper mit mit Geflüchteten aus Nigeria, Eritrea, Gambia und Syrien gedreht.



Bildangaben: * Fotos von A.Cimermane/Aristos

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen