Montag, 13. Januar 2020

Positive Rebellion: Zweierpasch planen Fill-The Bottle-Tournee

Musiker und Umweltaktivisten: Felix und Till von Zweierpasch | Foto: © Peter Herrmann
Im Juli 2019 haben Felix und Till von Zweierpasch mit der ersten Fill The Bottle Challenge in Deutschland bundesweit Schlagzeilen gemacht. Sat1, Pro7, SWR3, WELT  und Deutschlandfunk Nova berichteteten. Jetzt planen Zweierpasch eine Tournee dazu. Sie verbindet Musik und Engagement, Umweltschutz und konkretes Handeln.

Bei sechs Challenges haben die Musiker und Aktivisten mit Unterstützung zahlreicher Helfer*innen 55.000 in Kehl und Freiburg Zigarettenstummel in Flaschen gesammelt. Diese verbreiteten sie unter dem Hashtag #FillTheBottle in den Sozialen Medien, um auf die dadurch entstehende Umweltverschmutzung aufmerksam zu machen. 

Fünfzehn Jahre brauchen Kippenstummel, um zu verrotten. Mehr als zwei Drittel der weltweit täglich weggeschmissenen 15 Milliarden Zigaretten landen laut WHO auf Straßen oder in der Natur.
Aktion an Schulen: Till erklärt Fill the Bottle

Bei 55.000 gesammelten Kippen soll es nicht bleiben. Mit dem Verein FESA e.V. wollen Zweierpasch  2020 auf Tournee gehen. Mit jungen Menschen, die sich dafür kostenlos anmelden können, wollen sie weiter Kippen aus der Umwelt sammeln. Inklusive kleiner Konzerte mit Songs ihres neuen Albums "Un peu d'Amour".

"Wir nennen es positive Rebellion", sagt Felix Neumann. "Anpacken statt nur zu kritisieren, die Ärmel hochkrempeln ist besser als nörgeln." Sein Zwillingsbruder Till ergänzt: "Als Künstler stehen wir in der Verantwortung, etwas zu unternehmen. Wir glauben daran, dass Musik die Welt verändern kann. Und wollen das mit konkreten Aktionen wie dieser Tournee ergänzen."

Die Fill the Bottle Challenge ist aus einer Idee zweier Schüler aus Paris entstanden . Sie wird inzwischen in ganz Europa umgesetzt. 25.000 der gesammelten Kippen haben Zweierpasch aufgehoben, um diese in einem Kunstprojekt weiterzuverarbeiten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen