Mittwoch, 26. Juli 2017

Together As One: Tourabschluss im Zeichen der Toleranz



Hände hoch für die Toleranz: Zweierpasch auf dem Lahrer Marktplatz

Vier Rapper, vier Sprachen: Zum Abschluss ihrer Together-As-One-Tournee haben Zweierpasch vor rund 2000 Zuschauern den Lahrer Marktplatz gerockt. Mit ihrer Liveband setzen die Rapper Felix und Till Neumann ein musikalisches Zeichen für Toleranz, Frieden und Austausch. 

"HipHop ist Weltmusik, Rapper sind die Tenöre",  rappt Felix im Song "World Music 2". Neben ihm stehen sein Bruder Till, Sänger Yaya Singhateh aus Gambia und Rapper Ajmal aus dem Iran. Auf Deutsch, Französisch, Persisch und Englisch singen die vier von Krieg, Frieden und gelebtem Miteinander. So auch beim Fest der Kulturen in Lahr am Samstag.

Das Konzert war für Zweierpasch der Abschluss ihrer Together-As-One-Tournee. Quer durch Deutschland und Frankreich sind die damit unterwegs gewesen. Seit dem 7. Juli mit im Gepäck: das neue Album Double Vie. "Unsere bisher beste Platte", sagt Till über die düster-funkelnden Scheibe. Ein Jahr lang haben Zweierpasch daran gearbeitet. Ab September sind die mit ihrer dritten Scheibe auf Double-Vie-Tour.

Im Januar geht es dann mit ihrem World-HipHop-Projket fürs Goethe-Institut nach Frankreich. Zweierpasch werden in Toulouse, Paris und Lyon Konzerte spielen und Workshops geben. Für die Brüder eine tolle Premiere: Nach fünf Jahren als Zweierpasch spielen die zweisprachigen Zwillingsbrüder erstmals in Frankreichs Haupstadt.


Auf Facebook gibt's eine Bildergalerie zum Tourneeabschluss

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen