Mittwoch, 28. Dezember 2016

Double-Vie-EP: Zweierpasch setzen Flaggen auf Halbmast

Zweierpasch bereiten Veröffentlichung des Minialbums 'Double Vie' vor [Fotos: P.Herrmann(li) | A.Cimermane(re)]

Das World-HipHop-Duo aus Freiburg/Straßburg wird im Frühjahr 2017 über Rummelplatzmusik die EP "Double Vie" veröffentlichen. Das sieben Songs starke Minialbum verbindet einmal mehr Poesie, Politik und Internationalität. Die lyrischen Grenzgänger rappen gewohnt auf Deutsch und Französisch. Nach ihrem Rapconte-Projekt wird es nun erneut dunkler, tiefschürfender und temporeicher. Die Zwillingsmusiker rappen über innere Zerrissenheit, globale Krisen, den Untergang der Ozeane und Gratwanderungen zwischen zwei Welten.

Den zum Teil oldschoolig, zum Teil progressiv-donnernden Sound der Platte liefert der Freiburger Produzent "The Orbit". Die Texte dazu haben Zweierpasch rund um ihre Kasachstantournee sowie Konzerte und Projekte im In- und Ausland geschrieben. Auch ihr gesellschaftspolitisches Engagement, zuletzt verstärkt in der Flüchtlingshilfe (-> Together as One), spiegelt sich in den Facetten des Albums wieder, mit dem sie sich auch auf die Suche nach Antworten auf die Herausforderungen unser Zeit machen.
Videodreh am Hartmannswillerkopf

Als erste Single werden Zweierpasch den schon mehrfach live gespielten Song "Flagge auf Halbmast/Drapeaux en Berne" ausgekoppeln. Darin erzählen sie zwei wahre Widerstands-Geschichten. Der melancholisch-mitreißende Track nimmt die Hörer mit in dunkle Zeiten auf beiden Rheinseiten: in die ehemalige DDR und in das vom Nazi-Regime besetzte Frankreich. 

Die Geschichten erzählen von Unterdrückung und dem Kampf für Freiheit. Das Video, gedreht in den Furchen des 1. Weltkrieges am Hartmannswillerkopf, liefert Bilder zum Nachdenken. Die Brüder werfen damit zugleich brandaktuelle Fragen auf. Zurück nach vorne. 

Mehr Infos auf: Pasch-Facebook

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen