Dienstag, 18. Februar 2020

Ecole du Flow Future: HipHop über Grenzen

Showdown: Zweierpasch bei der ersten Ecole du Flow im E-Werk
Fotos: © Stefanie Ringshofer
Das größte deutsch-französische HipHop-Projekt des Jahres geht in Phase zwei: Rund 500 Nachwuchskünstler von beiden Rheinseiten treffen sich am 11. März in Freiburg. Beim Gipfeltreffen der Ecole du Flow Future zeigen ausgewählte Gruppen ihre Songs zum Thema "Future". Die Sieger gewinnen Coachings mit Zweierpasch.


Von Marseille über Paris bis Besancon. Von Straßburg über Freiburg bis Nürnberg. Junge Menschen aus Deutschland und Frankreich werden auch mit der zweiten Ecole du Flow zweisprachig kreativ. Das Projekt von Zweierpasch, dem Centre Culturel Français Freiburg und dem Klett Verlag bringt Rhymes und Beats ins Klassenzimmer.

Seit September haben die rund 500 TeilnehmerInnen im Fremdsprachenunterricht getextet, gerappt, komponiert und gezeichnet. Entstanden sind Songs, Videos und Street Art-Kunstwerke zum Thema Future - also zu Klima, Umwelt und Nachhaltigkeit.

Die besten Gruppen werden beim Gipfeltreffen am 11. März im Paulussaal auf der Bühne ihre Ergebnisse präsentieren. Sie treten in drei Kategorien an: Texte, Songs und Videos. Einen Sonderpreis gibt's für grafische Arbeiten wie Poster, Graffitis und Fotos.

Gewonnen: Die Sieger vom THG Freiburg
Die fünfköpfige Jury der Ecole du Flow wird nach den Präsentationen beim Gipfeltreffen die Sieger küren. Diese gewinnen je ein Coaching mit den HipHop-Musikern Felix und Till Neumann von Zweierpasch. Die beiden Rapper werden ins Klassenzimmer kommen, um den Beitrag gemeinsam zu verfeinern oder beispielsweise professionell aufzunehmen.

"Wir freuen uns riesig, dass auch bei der zweiten Ecole du Flow so viele junge Menschen zu zweisprachigen Artists werden", sagt Projektleiter Till Neumann. "Im Zuge der Fridays for Future-Demos führt am Thema "Future" kein Weg vorbei", ergänzt sein Zwillingsbruder Felix Neumann.

Die beiden Musiker sind auch Umweltaktivisten: Zweierpasch haben 2019 mit einer Serie von Fill-The-Bottle Challenges bundesweite Schlagzeilen gemacht. Sie sammelten 55.000 Kippenstummel in Flaschen und verbreiteten diese über den Hashtag #FillTheBottle im Netz.

Felix & Till von Zweierpasch
Die zweisprachigen Zwillinge werden als Moderatoren durch das Gipfeltreffen führen. Zum Finale spielen sie mit ihrer fünfköpfigen Band ein Konzert für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Zu hören gibt es Songs ihres kürzlich erschienen Albums Un peu d'Amour.

Die Ecole du Flow ist ein Angebot für SchülerInnen ab acht Jahren. Bei der Premiere vergangenes Jahr im E-Werk nahmen 800 Deutsche und Franzosen teil. Den ersten Platz belegte die Gruppe des THG Freiburg mit Song und Video Monsieur Plastique.

Die Teilnehmerzahl ist in diesem Jahr auf den ersten Blick geringer. Sie hat sich aber mehr als verdoppelt: Der Grund: Rennes, Bremen und München planen eigene Ecole du Flows. "Wir freuen uns, dass das Projekt Satelliten-Standorte bekommt", sagt Till Neumann. Auch anderen Städte und Regionen seien eingeladen, den zweisprachigen Concours anzubieten. Die Ecole du Flow sei in viele Richtungen erweiterbar.

Mehr Infos zum Projekt: www.zweierpasch.com/ecole-du-flow

Keine Kommentare:

Kommentar posten